Stephan Daurer, Dominik Molitor und Professor Martin Spann vom Institut für Electronic Commerce und Digitale Märkte (ECM) und Professor Puneet Manchanda von der Ross School of Business an der Universität Michigan in Ann Arbor sind für ihr gemeinsames Forschungsprojekt zum Thema Mobile Search vom Marketing Science Institute (MSI) mit einem Forschungspreis ausgezeichnet worden.

Gefördert wird das Projekt SmartSearch: The Impact of Smartphones, Barcode Scanning, and Location-based Services on Customers’ Online and Offline Search Behavior im Rahmen des Forschungswettbewerbs zum Thema Mobile Platforms, Location-Based Services, and their Impact on Consumers.

In dem Forschungsprojekt werden die Einflussfaktoren auf das Suchverhalten von Konsumenten im mobilen Internet untersucht.

Über das Marketing Science Institute

Das Marketing Science Institute ist eines der weltweit führenden Non-Profit Organisationen, das den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis mittels Konferenzen, Workshops und einer eigenen Working Paper Reihe fördert.

Weitere Informationen zum Forschungswettbewerb erhalten Sie hier: http://www.msi.org/research/research-competitions-and-calls-for-papers/past-research-competitions-and-calls-for-papers/call-for-research-proposals-on-mobile-platforms-location-based-services-and/

Über das Institut für Electronic Commerce und Digitale Märkte

Das Institut für Electronic Commerce und Digitale Märkte ist Teil der Fakultät für Betriebswirtschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München und wird von Prof. Dr. Martin Spann geleitet. Der Schwerpunkt des Instituts in der Forschung und Lehre liegt auf der Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen in digitalen Märkten sowie der Messung des Konsumentenverhaltens in allen Bereichen des elektronischen und mobilen Handels. Darüber hinaus beschäftigen sich die Mitglieder des Instituts mit Preisgestaltung, Informationsmärkten und der Neuproduktentwicklung.

 

Post published: 2013-07-03 SD